Mehr Reichtum für alle von allem besteuern.

Ich werde ja extrem selten politisch hier, eventuell dann noch wenn gewisse Politiker(innen) rollende japanische Hybrid-Schwermetallhalden in den Himmel loben. Aber jetzt, kurz vor der Wahl, da kann ich nicht mehr anders. Die komplette Stadt ist tapeziert mit schmerzhaften Plakaten in rot-weiß-schwarz, von links wie rechts, man ist zumindestens schon dankbar dass sie dasselbe Farbschema benutzen und Überschriften, so groß gedruckt und primitiv, wie es die Zielgruppe auch gerne in der Zeitung hat – dann weiß man wenigstens wo man nicht hinschauen muss…

Anbei ein Beispiel für ein geniales Konzept und wunderbaren plakativen Dünnpfiff. Und irgendwie fühlt man sich doch an “Mehr von Allem für Alle!” (Horst Schlämmer) erinnert und auch Slogans wie „Zukunft ist gut für alle!“ (Dr. Udo Brömme / Harald Schmidt Show) würden in diesem Wahlkampf nicht auffallen.

Mehr von allem für alle Reichtum besteuern.

2 Gedanken zu „Mehr Reichtum für alle von allem besteuern.“

  1. Die beiden Plakate passen sehr wohl zusammen. Reiche und Mächtige haben viele Möglichkeiten der Umverteilung von Unten nach Oben (Zinsen, Lobbyismus, Beziehungen, Steueroasen, etc. etc. etc.). Reichtum zu besteuern ist die einzige Maßnahme für das gemeine Volk, das viele Geld auch mal von Oben nach Unten fließen zu lassen.

    http://www.nachDenkSeiten.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.